Lesen

Das gelesene in die Tat umsetzen – Warum KANN lesen erfolgreich machen?

„Der Zufall trifft nur einen vorbereiteten Geist“ – Louis Pasteur

Das gelesene in die Tat umsetzen!

Wie setze ich das Gelesene tatsächlich in die Tat um?

Das heutige Thema ist, dass Lesen. Ich kann jedem empfehlen, viel und vor allem Sachbücher zu lesen. Der Grund ist sehr einfach. Je mehr man versteht, wie die Welt um einen herum funktioniert, umso mehr Chancen bieten sich einem.

Zudem ist es eine sehr befriedigende Erfahrung, Fachgebiete für die man sich interessiert, sehr tief gehend zu verstehen. Ein weiterer Vorteil ist es, durch Wissen, Unabhängigkeit zu erlangen. Denn wer nichts weiß, muss alles glauben. Zu wissen, dass man durch ein großes nützliches Wissensnetz, eine hohe Auffassungsgabe besitzt, sorgt zudem für ein starkes Selbstvertrauen.

Der Grund, warum in der Überschrift steht, dass lesen erfolgreich machen KANN, ist recht einfach. Wissen ist, in erster Line, nur potenzielle Macht. Erst angewandtes Wissen ist wirklich nützlich. Also empfehle ich jedem, sich systematisch Wissen anzueignen. Das heißt, sich vor dem Lesen eines Buches, dass Ziel genau zu definieren und nur die relevanten Abschnitte zu lesen.

Beispielsweise seit Ihr in einem Bereich Eures Lebens unzufrieden. Sei es Gesundheit, Fitness oder Beziehungen. Dann hilft es häufig wenig, hunderte von Büchern zu studieren und dann doch nichts umzusetzen.

Das gelesene in die Tat umsetzen – Hier meine Strategie:

  1. Was ist wirklich relevant für mich: Lesen sollte Spaß machen! Da wir am liebsten lernen & weiterlesen wenn wir uns wohlfühlen suche dir Themen und Kapitel aus die dich wirklich interessieren. Das motiviert auch am Ball zu bleiben! Gerade bei Sachbüchern kannst du jedes Kapitel erst mal überfliegen. Nutze wertvolle Speedreading Techniken. Diese werden dein Verständnis und das Behalten der Informationen exponentiell steigern! Siehe weiter unten!
  1. Zusammenfassen: Nach dem Lesen eines relevanten Kapitels, fasse ich das Wissen als Mindmap zusammen.
  1. Umsetzungsplan: Als nächstes, überlege ich mir, was ich von dem gerade gelernten in die Tat umsetzen möchte. Dann schreibe ich es auf.
  1. Ein Beispiel: „Dein Ziel ist es zu sparen und somit eine finanzielle Rücklage aufzubauen“. In einem Buch steht dann: Um zu sparen musst du 10 % deiner Einnahmen, auf ein separates Konto überweisen. Zudem sollte man sich seinen Einnahmen und Ausgaben bewusst werden.
  2. Erkenntniss (To Do‘s formulieren): Dann wissen wir okay, ich muss jetzt ein zweites Konto eröffnen und meine Ausgaben täglich notieren. Jetzt geht es also darum, eine neue Gewohnheit zu etablieren.
  1. Gewohnheit etablieren: Nun muss das Gelernte erst mal wiederholt werden. Dazu schreibe ich Verhaltensänderungen oder das Wissen auf Post It’s. Diese hänge ich überall auf. Im Bad, am Spiegel und an der Haustür, sind diese Post It’s, für Euch immer präsent. Zum Beispiel könnte man aufschreiben: Je mehr ich spare, umso selbstbewusster machen mich meine finanziellen Rücklagen. Um dieses Ziel zu erreichen, schreibe ich mir ab jetzt jeden Tag meine Ausgaben auf“. Dies wird dann direkt nach der Ausgabe notiert.
  2. Umsetzung wird automatisiert: Durch die Wiederholung prägt sich, dass Wissen immer tiefer ins Unterbewusstsein ein. Es braucht zwischen 19-256 Wiederholungen um Gewohnheiten fest genug zu verankern, damit Sie ganz von alleine ablaufen. Davor brauchen wir Motivation und Willenskraft. Dazu findest du hier mehr!
  1. Weniger ist Mehr!  Ein Tipp immer nur 2-3 Gewohnheit zur zeit umsetzen. Viele Menschen schreiben sich, zum Jahresbeginn, 10 Dinge auf die sie sofort ändern wollen. Die Wahrscheinlichkeit, dass wenig umgesetzt wird, ist sehr hoch. Das ist gefährlich, den es bucht sehr viele Punkte auf dem Selbstvertauenskonto ab. Dadurch können dann negative Glaubenssätze entstehen, wie: Ich habe keine Selbstdisziplin, ich kann das nicht, ich bin halt so oder ich kann mich nicht verändern.

Ich hoffe der Beitrag hat euch geholfen. Schreibt gerne ein Kommentar was Ihr umsetzen wollt und wie ihr die Dinge bereits umgesetzt habt.

Das gelesene in die Tat umsetzen – Hier noch zehn Buchempfehlungen:

  1. 7 Mini-Gewohnheiten zum Erfolg – Greg Adenauer
  2. Speedreading – Tony Buzan
  3. Das Mind-Map-Buch – Tony Buzan
  4. Denke nach und werde Reich – Napoleon Hill
  5. Die Kunst des klugen Fragens – Warren Berger
  6. Die Macht der Disziplin
  7. Selbstdisziplin – Marc Stollreiter, Johannes Völgyfy
  8. Die sieben Wege zur Effektivität – Stephen R. Covey
  9. Das Power Prinzip – Anthony Robins

Hier findest du meine komplette Liste an Büchern die ich empfehlen kann!

Das gelesene in die Tat umsetzen – Youtube Kanäle für schnelles und gutes Wissen:

  1. 5 Ideen 
  2. FightMediocrity  
  3. TedX Talks
  4. Aktien mit Kopf

Nun wünsche ich euch eine erfolgreiche Umsetzung bei deinen nächsten Projekten!

Euer Joscha

4. Februar 2016
Das gelesene in die Tat umsetzen

Das gelesene in die Tat umsetzen – Warum KANN lesen erfolgreich machen?

Das gelesene in die Tat umsetzen – Warum KANN lesen erfolgreich machen? „Der Zufall trifft nur einen vorbereiteten Geist“ – Louis Pasteur Das gelesene in […]
Einkaufen!