Diese 5 Fertigkeiten brauchst du um dein Traum zu verwirklichen!

 

Hallo liebe Vitamin erfolg Community,

heute geht es um ein sehr wichtiges Thema. Um den Unterschied zwischen Pessimisten und Optimisten. Dieses Thema ist für mich ebenfalls sehr wichtig. Ich bin der Meinung, dass Optimismus und Pessimismus, antrainierte Denkgewohnheiten sind. Eine Art Brille, durch die wir die einzelnen Ereignisse im Leben betrachten. In früheren Situationen hatte ich häufig die Pessimismus Brille auf. Jedoch habe ich eines Tages entschieden, mich zu weigern, weiter so zu denken. Darauf hin habe ich angefangen, meinen Denkprozess zu beobachten und neu zu konditionieren.

Es ist so schade zu sehen wie viele, der eigenen Ideen und Projekte von Pessimisten blockiert werden. Es macht mich traurig zu sehen und zu hören, dass etwas nicht geht oder funktioniert. Obwohl die meisten es nie ausprobiert haben. Geschweige denn den Dingen eine Chance geben. Ich finde jeder sollte seine Erfahrungen machen dürfen. Wenn es dann doch klappt, hab ich nur selber dran geglaubt und meine Energie hinein gesteckt.

An alle Optimisten, die tolle Projekte umsetzen möchten, von denen euer Umfeld nicht glaubt, dass es klappt. Vertraut in den Prozess des Lebens und in die Fähigkeiten, die ihr während dieses Prozesses erlernen werdet. Jeder kann in diese Person hineinwachsen die groß genug ist, um die eigene Vision zu realisieren. Wir brauchen dafür Geduld. Viele Träume werden erst durch die kleinen Schritte realisiert, die wir Tag für Tag, Jahr für Jahr unternehmen.

Wenn du meinen Blog unterstützen möchtest, würde ich mich über eine kleine Spende freuen!

Unterstütze mich auf Steady

Damit kann ich allen Autoren eine höhere Reichweite ermöglichen und euch weitere tolle Gastbeiträge ermöglichen.

Jetzt wünsche ich dir viel Spaß bei dem Gastbeitrag von Agnieszka

Kanäle:

Instagram: lielle_with_love

Webseite: www.liellewithlove.de

Facebook: LiellewithLove

Diese 5 Fertigkeiten brauchst du um dein Traum zu verwirklichen

 

Träume. Wer hat die nicht? Ich denke, jeder Mensch hat einen Traum, allerdings gehen die Träume nur beim den wenigsten von uns in Erfüllung. Wieso ist das so? ‚Ne Idee? Ganz einfach. Weil die meisten gar nicht versuchten die eigenen Träume zu verwirklichen. Es gibt zwei Hauptgründe dafür. Erstens: Pessimismus und zweitens fehlende materielle Quellen, wie z.B. Geld.

 

Was einen Pessimisten ausmacht:

Wir konzentrieren uns heute auf den Pessimismus. Pessimisten sind sich fast sicher, dass alle negativ erlebte Sachen, die sie schon mal erlebt haben, sich wahrscheinlich auch zukünftig wiederholen werden. Ist doch klar, dass so eine Einstellung alle eventuellen Versuche etwas zu verändern oder verbessern, im Eimer landen.

Somit werden ihre Vorraussagungen tatsächlich bestätig. Natürlich durch ihre Sichtweise. Es passiert also woran wir glauben. Dadurch wird der Pessimismus verstärkt. Ihnen fehlen: Mut, Hoffnung und Glaube.

Was einen Optimisten ausmacht:

Optimisten glauben, dass eine Verbesserung möglich ist. Das gibt ihnen Hoffnung und Inspiration etwas zu verändern. Sie werden motiviert und fangen an ihre Träume zu verwirklichen und Ziele erreichen, die sie sich vorgenommen haben. In den meisten fällen werden die Ziele auch erreicht.

Es passiert also was sie vorausgesehen haben und an was sie geglaubt haben. Das verstärkt den Optimismus. Wir Optimisten haben Mut, Hoffnung und Glaube.

Optimismus ist Energiequelle um Träume zu verwirklichen und Ziele zu erreichen !

Ohne ihn wird die eventuelle Euphorie schnell ausbrennen. Um etwas zu erreichen sollten wir lernen diese Energie zu entwickeln und diese Reserven sichern, für ein Dauereinfluss.

Es gibt 5 wichtigsten Fertigkeiten die du verfolgen solltest.

  • Ziel definieren und verfolgen

Du musst erst ein konkreten, definierten Ziel haben um es zu verfolgen. Brenne für deinen Traum und das Gefühl, eine Mission in deinen Leben erfühlen zu müssen.

  • Motivation

Jeder weißt, dass die Motivation oft nur von kurzer Dauer ist. Du musst eine für dich passende Technik entwickeln die deine Motivation immer wieder erfrischen wird. Lasse dich von deinen Vorbildern inspirieren.

  • Zukunft absehen

Ich finde es sinnlos, sich um die Zukunft zu sorgen. Allerdings was das Ziele erreichen angeht, solltest du dir schon vorstellen können, wie du dein eventuellen Erfolg zelebrierst. Damit wird es für dich einfacher, dir die Zeit zu nehmen, um in deine Zukunft zu investieren.

  • Andere Menschen miteinbeziehen

Du sollst deine skeptischen Mitmenschen, auf deine Seite ziehen. Den sonst gefährden sie deine Motivation. Indem sie an nicht dich glauben und Dinge sagen wie: „Du schaffst das nicht“ oder „eee…ookeey ?“. Sorge also dafür, dass sie nicht gegen dich sondern für dein Projekt arbeiten.

  • Anwendung / Umsetzung

Hier geht es darum, dein Ziel ununterbrochen zu verfolgen und alle Fertigkeiten die du jetzt erfahren hast mit einander zu binden und verwenden.

Ich finde es schade für alle Pessimisten, dass die sich nicht trauen zu handeln und nicht an sich und ihren Glück glauben.

Und alle die glauben, dass der Glück einfach mal vorbei kommt, an die Tür klopft und sagt: „Hey, ich bin dein Glück und bleibe jetzt hier“, die muss ich leider enttäuschen. Den für dein Glück muss du definitiv arbeiten.

Als Optimistin kann ich nur sagen, dass die Arbeit der Weg zu deinem Traum ist. Deswegen wird er dir Spaß machen, obwohl der Anfang manchmal nicht einfach ist.

Und denk daran, außer dass du das Gefühl entwickelst eine Mission zu erfühlen, muss du ununterbrochen die Motivation aufrecht erhalten.

Deine Agnieszka

Kanäle:

Instagram: lielle_with_love

Webseite: www.liellewithlove.de

Facebook: LiellewithLove

Ps. Hast du deine Träume schon erfühlt ?

1 Kommentar

  1. Es einfach tun und rechtzeitig Hilfe holen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Buy Now!