Ein kleiner Einblick in mein Leben als Autor

Dankbarkeit lernen
Dankbarkeit lernen!
6. Juli 2016
Daniel Walters Extrem Sport
Extremsport – Leben am Limit!
12. November 2016

Ein kleiner Einblick in mein Leben als Autor

Leben als Autor

„Schreiben ist leicht. Man muß nur die falschen Wörter weglassen.“

Einen wundervollen Sonntagabend wünsche ich euch allen!

Ich schreibe jetzt seit einigen Wochen an meinem Buch. Mittlerweile realisiere ich es langsam, das ich ein Buch, schreibe. Denn es war eine sehr spontane Nacht und Nebel Aktion, in der ich angefangen habe. Ich hatte vor ein paar Wochen ein Skype Gespräch mit Jemandem den ich über Instagram kennengelernt habe. In dem Gespräch wurde mir gesagt, dass ich mich mit spannenden Themen beschäftige und das es bestimmt Leser gäbe, die sich für ein Buch von mir interessieren würden. Im ersten Moment klang das absurd, aber am selben Abend, habe ich tatsächlich angefangen zu schreiben und bis jetzt nicht aufgehört.

Die ersten Seiten vergingen wie im Fluge und ich habe etwa 40 Seiten, nur auf dem Handy geschrieben. Momentan brauche ich wieder mehr Willenskraft um an dem Buch zu arbeiten. Denn ab jetzt, ist es nicht mehr Pures niederschreiben, sondern Detailarbeit und Fingerspitzengefühl ist angesagt. Aber wir dürfen niemals aufgeben, auch wenn es schwieriger wird! Gerade wenn man noch nie ein Buch geschrieben hat, ist alles neu. Da kommen so viele neue Themen auf einen zu. Zugleich auch noch das Marketing und vieles mehr. So ein Buch zu schreiben ist wesentlich aufwendiger als ich anfangs gedacht hätte. Aber mit Beharrlichkeit und den Glauben an uns selbst können wir Berge versetzen.

Viel Erfolg eurer,

Joscha

12 Kommentare

  1. Haben Sie schon einen Titel für Ihr Buch?
    Viel Spaß, Geduld und Erfolg!
    L.G. Birgit Fohlert aus Ulm

  2. Hallo Joscha,
    ich kann Dich absolut verstehen.
    Meine ersten Kurzgeschichten und Gedichte schrieb ich bereits mit 12 und meine Geschichten wurden immer umfangreicher. Eine Kurzgeschichte, die ich mit 18 schrieb lies meine Mutter in Tränen ausbrechen … dabei hatte die Geschichte nichts mit ihr zu tun, aber sie fühlte den Schmerz der Hauptfigur. Dann machte ich mich an das Schreiben des ersten richtigen Buches …. was soll ich sagen – ich schreibe seit 4 Jahren dran. Die Hälfte ist getan (beinahe 150 Seiten)… das Thema ist gut, meine „Inspirationen“ und ein paar Freunde sind totale Fans….
    Jetzt fragst Du Dich sicher warum ich nicht weiter schreibe…. eine Blockade? Nein, nein …. Die Story soll 8 Bände haben, die Grundgerüste stehen und ich habe Ideen für weitere 10 – 12 Bücher (ich notiere mir alle, aus meiner Sicht, guten Grundgerüste der Story).
    Was also hält mich auf?
    Mein momentanes Alltagsleben … Haushalt, die Arbeit (viele Überstunden im Büro) und meine „Verwandlung“.
    Kannst Du Dir vorstellen wie deprimierend es ist, so demotiviert zu sein?
    Wie würdest Du Dich in einem solchen Fall wieder an die Tastatur/das Handy zaubern?

    Wirst Du uns Kostproben Deines Werkes zeigen? Eine kleine Leseprobe (ich bin lovelybooks Anhänger 😉 )

    Ich wünsche Dir Tonnen von Motivation, Erfolg, Kreativität und eine Prise Glück 🙂

    Gruß
    Alex

  3. Moin.
    Klingt alles sehr interessant. Und vor allem vielen Dank für Dein interresse an meinem Blog. Werde mich mal rein lesen. Bis dahin. Good Luck. Luke

  4. Schön geschrieben und tolle Fotos machst Du!

  5. Hey Alex danke für deinen Kommentar!
    Ich werde schauen ob ich Teile, als Kostprobe rausgeben darf. Damit muss ich mich noch beschäftigen. Ich muss sagen ich bin beeindruckt von dem was du geschrieben hast! Hättest du Lust einen Beitrag für meinen Blog zu schreiben über die Motivation und die Herausforderung des Schreibens? In meinem neusten Beitrag findest du ein paar Infos zu dem Thema. Ich würde mich freuen.
    Lg
    Joscha

  6. Wenn Du mir Zeit bis zum WE gibst würde ich mich geehrt fühlen 🙂
    Wie machen wir das dann? Schicke ich Dir meine geistigen Schreibmanifestationen dann per Mail? Wegen des Dürfens: ein starkes Argument dafür -> eine gut gewählte und wohl platzierte Leseprobe ködert hungrige Leser … Gott das klingt nach Angeln XD

  7. Klar gebe ich dir Zeit bis zum Wochenende 😉
    Genau schick mir deine Schreibmanifestationen einfach an die oben genannte E-Mail-Adresse 😉
    Ich freu mich es zu lesen!
    lg
    Joscha

  8. kosmo168 sagt:

    Hallo Joscha,

    vielen Dank für Deinen Besuch und „Like“ auf meinem Blog caroimchaos.
    Ich stand vor einem Jahr an dem gleichen Punkt wie Du, was das Schreiben von einem Buch betraf. Zwei Manuskripte hatte ich bereits fertig, aber ich fand niemanden, der sich nur ansatzweise für meine Geschichten und politisch-wirtschaftlichen Analysen interessierte. Und so kam mir die Idee für mein Blog. Mittlerweile bin ich sehr froh, dass ich diesen Weg gewählt habe, denn so kann ich immer aktuell am Thema bleiben und Fortschreibungen von Kapiteln durchführen, die bei einem Buchdruck nicht möglich wären. Natürlich gibt es auch bei mir Phasen, in denen ich einfach keine Lust habe, einen neuen Beitrag zu schreiben, obwohl mir viele Gedanken durch den Kopf gehen. Ab und zu braucht man einfach auch mal Zeit für sich und dann sollte man auch eine kreative Pause einlegen.

    Auf jeden Fall wünsche ich Dir viel Erfolg und Glück bei Deinem Buch.

    Liebe Grüße aus Bayern wünscht Dir

    Kosmo168

  9. neleworld sagt:

    Ich habe auch vor ein Buch über meine Weltreise zu schreiben, wie es ist Altes aufzugeben und sein Leben zu ändern und weiß wieviel Zeit und Energie so etwas kostet. Ich wünsche dir ganz viel Erfolg und bin mir sicher das Buch wird großartig werden 🙂 Lg Nele

  10. Viele,n vielen Dank! Ich wünsche dir auch viel Inspiration, Motivation und Erfolg bei deinem Buch 🙂
    Vielleicht hast du ja lust ein Gastbeitrag für meinen Blog über dein Buch zu verfassen 🙂

  11. neleworld sagt:

    Danke für das Angebot 🙂 Komme gerne darauf zurück, wenn ich soweit bin 🙂 LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Einkaufen!