Hallo lieber Leser,
Shobi hat eine der 50 Lebensfragen beantwortet. Heute geht es um das Thema Dankbarkeit.  Wenn du auch eine der Fragen beantworten möchtest, würde ich mich sehr freuen!
Auf Shobis Webseite hat sich momentan viel getan. Also schaut gerne vorbei:
Viel Spaß beim Lesen,
Joscha
Dankbarkeit

„Nicht, die Glücklichen sind dankbar. Es sind die Dankbaren, die glücklich sind.“

(Francis Bacon)

In meinem ersten Beitrag auf meinem Blog habe ich davon erzählt, dass eine positive Denkweise der Weg zum Erfolg ist. Ein ganz wichtige Voraussetzung hierfür ist jedoch: Dankbarkeit. Dankbarkeit ist der wahre Schlüssel zum Glück. Sogar verschiedene Studien belegen, dass dankbare Menschen erfolgreicher, zufriedener und generell glücklicher sind. Umgekehrt wurde bei glücklichen Menschen festgestellt, dass die Fähigkeit zur Dankbarkeit besonders ausgeprägt ist.

Das Gefühl der Dankbarkeit ins Bewusstsein zu rufen, erzeugt in uns ein wohltuendes Gefühl. Ein gute, positive Stimmung wird dadurch erzeugt, das für eine tiefe Zufriedenheit in uns sorgt.

Menschen vergleichen gerne und sind nie zufrieden mit dem was sie haben. Besonders jetzt, in den Zeiten der sozialen Netzwerke, ist die Verlockung groß sich selber mit anderen zu vergleichen. Jeder lässt sein Umfeld oder sogar die Öffentlichkeit an seinem Leben teilhaben. Besondere Lebensereignisse oder die neuesten Errungenschaften werden per Fotos und Videos geteilt. Das fördert natürlich auch den Neid der Mitmenschen, denn andere haben vielleicht ein größeres Haus, ein schöneren Garten, ein schnelleres Auto von einer besseren Marke und und und. Dabei geht es nicht nur um materielle Dinge. Bei diesem negativen Gedanken an das, was uns fehlt, macht sich das Gefühl der Unzufriedenheit ins uns breit. Dabei vergessen wir so häufig wie viel wir eigentlich besitzen und halten vieles für selbstverständlich. Daher ist es ratsam stets auf die eigenen Gedanken zu achten und sie zu kontrollieren, damit die negativen Gedanken nicht Überhand nehmen.

Sind wir einmal ehrlich zu uns selbst: den Wert der Gesundheit erkennen wir häufig erst dann, wenn wir richtig krank sind oder Schmerzen bekämpfen. Sonst sind wir schließlich immer gesund und kennen es auch nicht anders. Auch durch den schmerzhaften Verlust eines geliebten Menschen wird uns erst richtig bewusst, was wir doch an ihm hatten. Plötzlich denken wir an die ganzen positiven Eigenschaften, obwohl die Person uns vielleicht letzte Woche noch tierisch auf die Nerven ging. Wir wachen jeden Morgen neben unserem Partner auf und sehen das als „normal“ an. Dabei haben wir die Möglichkeit, die viele andere vielleicht nicht haben. Jeden Morgen dürfen wir den Menschen in die Augen blicken, den wir lieben und schätzen und das ist unbezahlbar. Ist das nicht etwas Wunderschönes? Sollte man das nicht zu schätzen wissen?

Schnell kippt die Stimmung schon, wenn die Freundin ein Treffen kurzfristig absagt oder der geplante Ausflug nicht stattfinden kann. Dabei sollten wir uns von solchen Kleinigkeiten überhaupt nicht runterziehen lassen. Ich habe mal einen Spruch gehört, den ich sehr mag und auch schon in einem anderen Beitrag erwähnt habe:

„Nichts ist so schlecht, dass es nicht für irgendetwas gut ist.“

Vielen Menschen fällt es sehr schwer dankbar zu sein, aber man kann es üben. Ich habe mir antrainiert, mich jeden Tag auf alle kleinen positiven Ereignisse zu fokussieren und dafür „danke“ zu sagen.

Ich bin heute beispielsweise dankbar für

  • schöne Momente mit meiner Tochter und meinem Mann
  • nette Gesten meiner Mitmenschen
  • die lieben Kommentare, die ich zu meinen Beiträgen erhalten habe
  • die vielen Menschen, die auf mich zugekommen sind und mir Mut zugesprochen haben

Kleine Glücksgefühle können wir so auf diesem Weg immer wieder ins uns hervorrufen und unsere Stimmung somit aufhellen. Hört sich im ersten Moment vielleicht etwas merkwürdig an, aber es wirkt! Dankbarkeit ist wirklich Übungssache. Versuch es einfach mal in einem ruhigen Moment. Schreib zum Beispiel mal eine Liste mit den Dingen auf, für die du dankbar bist.

Ich habe beispielsweise häufig die Situation, dass ich gerade Auto fahre und richtig tolle Musik im Radio läuft. Ich habe direkt gute Laune und verbinde oft bestimmte Lieder mit besonderen Menschen oder Ereignissen und dann danke ich vom tiefsten Herzen für diese Erlebnisse und lasse das Gefühl auf mich wirken. Oft erwische ich mich dann dabei wie ich anfange zu grinsen, weil ich einfach glücklich und zufrieden bin. 

Also probiert es doch einfach mal aus und teilt mir mit, wie ihr euch gefühlt habt bei der Übung? Das würde mich sehr interessieren. 

Zum Schluss nochmal ein Beispiel aus meinem Leben. Mit diesen Worten habe ich mich bei meinem Mann in der Schwangerschaft bedankt. 

Warum du mein lieber Ehemann der Beste bist..
Ich habe noch nie in meinem Leben einen Mann gesehen, der mich auf diese Art und Weise anschaut. Kein Blick, der nach Fehlern oder Makeln sucht. Ein ehrlicher Blick voller Liebe, der mich als makellos und fehlerfrei betrachtet. Ein Mensch, der nie etwas an mir auszusetzen hat, der mich als ‚perfekt‘ für sich ansieht. Du bist nicht nur meine große Liebe, du bist auch mein bester Freund und Bruder. Du bist mein Arzt, wenn ich krank bin, du bist mein Psychologe, wenn es mir schlecht geht und ich seelische Unterstützung brauche, du bist mein Lehrer, wenn ich falsche Wege einschlage, weil du nur das Beste für mich willst und du bist einfach mein Freund, wenn ich wen zum Reden brauche. Du motivierst mich jeden Tag besser und besser zu werden, durch dich habe ich mehr Selbstbewusstsein und inneren Frieden. Durch dich fühle ich mich endlich vollkommen und angekommen im Leben, denn du hast mir gezeigt, dass man sich von dem Leben lösen muss, das man geplant hat um das Glück zu finden, das auf einen wartet. Ich danke Gott dafür, dass sich unsere Wege gekreuzt haben und er mir so einen Menschen wie dich geschenkt hat. Es vergeht kein Tag, an dem du mir nicht sagst wie sehr du mich liebst, wie schön du mich findest und wie sehr du mich schätzt. Ich freue mich immer wieder über diese Sätze und schätze mich immer wieder glücklich dich an meiner Seite zu haben! Es gibt keinen Tag an dem ich Angst haben muss, dass du dich von mir entfernst. Du gibst mir nie einen Grund dir zu misstrauen. Dir ist es nicht wichtig, ob ich gestylt oder ungestylt bin, einen Gramm zu viel oder zu wenig drauf habe, du siehst in jeder Lebenslage die Frau, in die du dich verliebt hast. Dir ist es nicht wichtig an Wochenenden mit deinen Freunden in Clubs abzuhängen, auf jeder Party anwesend zu sein. Dir ist es wichtig, dass ich und der Rest deiner Familie gut versorgt sind und mich nicht alleine langweile. Dir ist es nicht wichtig vor anderen ‚cool‘ zu tun, du nimmst mich auch vor der ganzen Welt an die Hand und zeigst wie stolz du bist. Du steckst auch deine eigenen Bedürfnisse zurück um mich glücklich und zufrieden zu sehen.
Du hast mir gezeigt was wirklich wichtig im Leben ist. Die Liebe zu dir hat mir bewiesen, dass es egal ist welcher Nationalität oder welche Religion man angehört. Kein Geld, keine materiellen Dinge dieser Welt kann eine Frau so glücklich machen wie ein Mann, der sich jeden Tag so auf diese Art und Weise um seine Frau kümmert, wie du es tust! Ich danke dir aus tiefstem Herzen- auch für deinen Humor, der mich auch in schlechtester Verfassung zum lachen bringt und mir einfach immer ein Lächeln ins Gesicht zaubert, deine Fürsorge und hundertprozentige Aufmerksamkeit, die mich immer wieder wissen lassen, dass ich dir wichtig bin, dein gutes Herz, das mich immer wieder positiv stimmt und deine rücksichtsvolle Art ❤️
Danke, dass es dich gibt! Danke, dass du aus mir einen besseren Menschen gemacht hast! Ich liebe, liebe, liebe dich von ganzem Herzen und will auch dich immer glücklich und zufrieden sehen und freue mich unglaublich auf unser gemeinsames Baby ❤️ Ich hätte mir keinen besseren Vater für mein Kind und allgemein kein schöneres Leben vorstellen können als das was ich momentan habe!

Liebe Grüße,

Shobi

www.kopfsache.blog